| HYPNOSE

Wie wir denken, bestimmt, wie wir fühlen.

Was ist Hypnose?
Hypnose ist eine umfassende, ganzheitliche Behandlungsmethode.
Es lassen sich Erlebnisse aufarbeiten, behandeln, positive Kräfte werden aktiviert.
Hypnose ist ein Zustand bei welchem wir voll fokussiert sind z.B. wenn wir uns auf etwas stark konzentrieren und nicht ganz mitkriegen was um uns herum passiert. Z.B. ein spannendes Buch lesen oder  Musik hören, kommen wir in einen leichten hypnotischen Zustand, wie kurz vor dem Aufwachen oder Einschlafen. Die Hypnotische Trance ist ein veränderter Bewusstseins-oder Gehirnaktivitätszustand, der ganz unterschiedliche Auswirkungen haben kann.
Es gibt nicht die eine Trance und man kann sie nicht an einem einzelnen Kriterium festmachen. 

Hypnotische Trance-Arten

Wachtrance: Der Hypnotisant ist scheinbar vollkommen wach.
Entspannungstrance: Die Entspannungstrance definiert sich vor allem über körperliche Entspannung. Das Bewusstsein kann, muss aber nicht verändert oder eingeengt sein.
Interaktive Trance: Der Klient kann in körperlicher Ruhe real wirkende Sinneswahrnehmungen wie eine Art „inneren Film“ erleben. Er kann dabei wie in einem Traum in Fantasiereisen eintreten.
Körperorientierte Trance:
Es kommt primär zu keinen Bewusstseinsveränderungen, dafür lassen sich körperliche Funktionen wie beispielsweise die Hauttemperatur, der Puls oder die Steuerung einzelner Muskelgruppen beeinflussen.
Somnambulismus:
Viele Mythen ranken sich um den Somnambulismus und was ihn genau ausmacht. Aus heutiger Sicht kann man sagen, er ist, was sein Name schon sagt: Ein schlafwandlerischer Zustand, bei dem der Hypnotisant im Gegensatz zur interaktiven Trance real wirkende Sinneswahrnehmungen wahrnehmen kann, während die körperliche Aktivität erhalten bleibt.
Verhaltensverändernde Trance:
Diese Trance kennzeichnet, dass sich in ihr Verhaltensmuster in der rechten Hemisphäre verändern lassen. Sie ist die klassische „therapeutische Trance“, bei der im Anschluss an eine Sitzung, die den Zweck hat, dass der Klient bestimmte Verhaltensweisen ändert.
(Rauchverhalten, Essverhalten, Reaktionen auf bestimmte Reize wie beispielsweise Angstreize, Denkmuster usw.), tatsächlich auch entsprechende Verhaltensveränderungen eintreten.

Welche Vorteile hat Hypnose?
Hypnose wirkt schneller als andere kognitive Therapieformen und ist dadurch auch kostengünstiger, weil je nach Thema bereits nach 1-4 Sitzungen Erfolge erzielt werden können. Dauer, Anzahl und den Abstand zwischen den Sitzungen können Sie freigestalten.

Kann ich hypnotisiert werden?
Voraussetzung für die Arbeit mit Hypnose:
Dein Entschluss, dein Ziel mit Hypnose verändern zu wollen.

Verliere ich in der Hypnose die Kontrolle?
Hypnose kann nur bewirken was der Körper erlaubt.
Willentlich – Nicht willenlos.

Wie wissenschaftlich ist die Methode?
In Deutschland wurde die Hypnose erst im Jahr 2006 vom Wissenschaftlichen Beirat für Psychotherapie als wissenschaftlich anerkanntes Behandlungsverfahren definiert.
Aus Messungen mit EEG, PET-Scannern und fMRT weiß man, dass in Hypnose verschiedene Gehirnareale ihre Aktivität verändern. Manche Areale werden stärker als im normalen Wachzustand aktiviert, andere werden eher gehemmt. Auf dem EEG sind veränderte Gehirnwellenaktivitäten messbar.

Das Unterbewusstsein und die Hypnose
Unser Unterbewusstsein als zweite Person im Inneren.
Unser Bewusstsein verfolgt meist andere Ziele.
Das Unterbewusstsein ist der Sitz der Gefühle, Erinnerungen und Gewohnheiten.
Nur ca. 10 % ein kleiner Teil ist uns davon bewusst. Unser Bewusstsein kann immer nur einen Teil der Unterbewussten Prozesse steuern. Das macht es so anstrengend, mit purer Willenskraft Veränderungen herbeizuführen. Wir nutzen also die Kraft des Unterbewusstseins, um dauerhafte Veränderungen zu erzielen.
Unverarbeitete Gefühle können durch Hypnose ausgelöst und Selbstheilungskräfte aktiviert werden.
Erfahrungen die wir im Laufe unseres Lebens gemacht haben, sowohl negative, als auch positive, sind in unserem Unterbewusstsein abgespeichert.
Mit Hypnose werden abgespeicherte Erfahrungen aufgegriffen und neu bewertet.

Wie ich arbeite
Ich begleite Sie verantwortungsbewusst und einfühlsam auf dem Weg an ihr Unterbewusstsein.
Es gibt verschiedene Arten von Hypnose. Ich arbeite nach der direkten, Ursachenorientierten, auflösenden  Hypnose.

Kontraindikationen

  • Geistige Behinderung
  • Schwere Herz-und Kreislauferkrankungen
  • Psychosen (z.B. Schizophrenie, bipolare Störungen, endogene Depressionen, Borderline-Störungen oder andere schwere psychische Erkrankungen, insbesondere wenn Wahn oder dissoziative Symptome vorliegen.

Haben Sie Fragen oder Interesse an einem Vorgespräch?
Fragen Sie mich unverbindlich über mein Kontaktformular.

Termin absagen oder verschieben?
Terminverschiebungen  sind bis max. 2 Arbeitstage vor der vereinbarten Sitzung kostenlos möglich.

Zahlungsregelungen
Die Zahlung des Honorars erfolgt nach dem Vorgespräch ( kostenlos ) per Banküberweisung.  Die Zahlung sollte bis spätestens drei Tage vor der Sitzung auf meinem Konto eingegangen sein. Für die Zahlung des Honorars erhalten Sie am ersten Sitzungstag eine Quittung.
Mein Angebot richtet sich an Selbstzahler.

Honorar
Ich erlaube mir 80 Euro/Stunde Ihnen in Rechnung zu stellen.
Die 60 Minuten Hypnose Sitzung beinhalten:
45 Minuten Hypnose Anwendung ( passend zum Thema ) und 15 Minuten Nachgespräch.
Das Vorgespräch (15 Minuten) ist kostenlos.
Raucherendwöhnung:
Ich empfehle 3 Sitzungen und biete ein Kompaktangebot an (3 Sitzungen kosten 180 Euro).

Folgende Hypnose Anwendungen biete ich an

  • Blockadenlösung.

Innere Blockaden können aufgelöst und losgelassen werden. Die Blockadenlösung kann sowohl auf emotionaler als auch körperlicher Ebene wirken. Abgestimmt auf Ihre jeweilige Situation.

  • Tiefenentspannungs-Hypnose
  • Charisma-Stärkung
  • Selbstbewusstsein/ Selbstwertgefühl stärken
  • Schlaf-Verbesserung
  • Lampenfieber
  • Sport-/Wettkampf-Vorbereitung
  • Superlearning-lernunterstützung
  • Hypnotische Verstärkung von Fähigkeiten
  • Raucherendwöhnung
  • Motivation

Ablauf einer Sitzung bei mir

Hinweis: Medikamente/Kaffee/Alkohol
Um die Trancefähigkeit nicht zu beeinträchtigen, wird empfohlen, den Kaffeekonsum auf ein geringes Maß (am besten gar kein Kaffee) zu beschränken und auf Alkohol zu verzichten! Wenn Sie Medikamente einnehmen, weisen Sie mich bitte vorher darauf hin bzw. erkundigen sich ob die Medikamente Auswirkungen auf die Hypnose haben könnten. Knoblauch kann aufgrund seiner blutdrucksenkenden Wirkung ebenfalls die Wirkung von Hypnose (die häufig ebenfalls blutdrucksenkend wirkt) beeinträchtigen.

Vor jeder Sitzung erfolgt ein Vorgespräch, in dem abgeklärt wird, ob der Klient für die Hypnose geeignet ist, was er von der Hypnose erwartet und was während der Sitzung auf ihn zukommt.

1. Vorgespräch (kostenlos)
Der Klient füllt einen Anamnesebogen (dem Thema angepasst) aus.

Der Anamnesebogen beinhaltet Fragen wie z.B.:
Name, Adresse, Geburtsdatum
Ziel der Hypnosebehandlung
Akute Erkrankungen
Abfrage der Kontraindikationen, Einnahme von Medikamenten
Besteht eine Schwangerschaft? Ich biete KEINE Hypnose für Schwangere an.
Sind sie Migränepatient? (Bedeutet evtl. verminderte Trancefähigkeit.)
Kinder und Jugendliche:  Wenn keine Einwilligung der gesetzlichen Vertreter vorliegt: Beide Elternteile müssen mit der Behandlung einverstanden sein, wenn ein gemeinsames Sorgerecht vorliegt.

2. Die Hypnose Sitzung mit Nachgespräch

www.hypnoseausbildung-seminar.de/hypnosedownload/leitfaden-ethik/

„Hiermit nehme ich zur Kenntnis, dass Herr / Frau ….. (der Behandler) die Hypnose auf rein nichtmedizinischer Basis anbietet und keinerlei Krankheiten diagnostiziert oder behandelt. Für die Behandlung von Krankheiten sollte unbedingt ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.“